Der Jakobsweg in Portugal/Spanien

Straße in Pontevedra

Caminho Português von Tui nach Santiago de Compostela

Egal, ob Sie in Tui den Jakobsweg beginnen oder aus Porto oder Lissabon  kommend fortsetzen, Tui mit der Altstadt und der Kathedrale ist in jedem Fall einen Aufenthalt wert.
Die erste Station auf dem Weg nach Norden ist das eher unscheinbare O Porrino. Der nächste Tag führt dann nach Redondela mit seinem weithin sichtbaren Viadukt. Die nahen Meeresbuchten machen einen längeren Zwischenstopp empfehlenswert.
Bei Redondela wohnen Sie zudem in der Kategorie Landhäuser und Paradors in einem besonders attraktiven und schön gelegenem Anwesen.
Auf dem weiteren Weg passieren Sie die Ponte Sampaio, einem im spanischen Unabhängigkeitskrieg bedeutsame Brücke und erreichen über zwei Anhöhen, vorbei an einer Meeresbucht, Pontevedra mit einer mittelalterlichen Altstadt und engen Gassen.
Spätestens hier sollten Sie einmal den Albarinho probieren, Galiciens berühmter und edler Weißwein! Für gläubige Pilger einer der Höhepunkte, die einer Muschel nachempfundene Pilgerkirche Sanktuarium der Virxe Peregrino, die Kirche der Pilgerin Maria.
Albarinho auf dem Jakobsweg
Calas de Reis ist die nächste Station. Hier können Sie die berühmten, heißen Thermalquellen genießen.
Vor Santiago ist dann Padron die letzte Station auf dem portugiesischem Jakobsweg. Hier soll der Legende nach der Leichnam des Heiligen Jakobs mit dem Schiff angelandet worden sein, bevor er nach Santiago gebracht wurde. Eine weitere schöne Altstadt und eine landschaftlichbesonders reizvolle Umgebung machen auch einen längeren Aufenthalt empfehleswert. In der Kategorie Landhäuser wohnen Sie hier in einem besonders schönen Landgut am Rande des Dorfes.
Santiago ist dann natürlich der Höhepunkt Ihrer Wanderung auf dem portugiesischem Jakobsweg!
Die Etappen:
Karte von der Strecke von Tui nach Santiago de Compostela
Ankunft und 1. Nacht in Tui,
2. Nacht O Porrino, (15 km)
3. Nacht Redondela, (16 km)
4. Nacht Pontevedra, (19 km)
5. Nacht Calas de Rei, (23 km)
6. Nacht Padron, (19 km)
7.+8. Nacht Santiago. (24 km)
Einfache Hostals und Pensionen:
2021: 8 Übernachtungen mit Frühstück pro Person im Doppelzimmer, mit privater Dusche/WC: € 533,- (Einzelzimmer € 745,-)
Charmante, rustikale Landhäuser, Pousadas und Paradors
1 x Hotel Colon Tui*
1 x Hotel Parque Porrino*
1 x Torres Agrelo Redondela*
1 x Parador de Ponteverdra*
1 x Casa dos Celenis Caldas de Rei*
1 x Pazo de Lestrove*
2 x Hotel Bonaval Santiago*
* oder gleichwertig
2021: 8 Übernachtungen mit Frühstück pro Person im Doppelzimmer mit Bad: € 735,- (Einzelzimmer € 975,-)
Aufschlag für Unterbringung im Parador von Tui: DZ + € 30,-/EZ + € 73,- p.P.
optional FENER Gepäcktransfer
Landhaus in Caldas de Rei
(täglicher Gepäcktransport). Die Berechnung erfolgt pro Gepäckstück (bis max. 20kg) und muss vor Beginn der Reise bestellt werden. € 85,- pro Gepäckstück und Reise
Flughafentransfers: bis 3 Personen
Vigo-Tui € 60,-
Tui-Porto oder umgekehrt € 297,-
Tui-Santiago oder umgekehrt: € 217,-
Santiago-Porto oder umgekehrt € 599,-
Santiago Airport-Hotel: € 33,-
Notfallservice: Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie eine Handynummer, die Sie 24 Stunden am Tag erreichen können, um eine Notfallsituation zu lösen. Dieser Service ist im Reisepreis enthalten.
Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir klären dann individuell, inwiefern eine Teilnahme für Sie an dieser Reise möglich ist.

Caminho Português

Tomar auf der Strecke zwischen Lissabon und Porto auf dem Jakobsweg
Die Strecke von Lissabon nach Porto führt durch wunderschöne Landschaften und Städte. Ein Teil des Weges ist mit dem Fatima Weg identisch.
Vielleicht wollen Sie in Tomar eine weitere Nacht einplanen, um mit dem Bus nach Fatima zu fahren.
Soa Pedro Rates auf dem Weg von Porto nach Tui auf dem Jakobsweg
Wir beginnen den zeiten Teil des portugiesischen Weges in Porto, einer der interessantesten Städte Portugals, die u.a. durch den Portweinexport berühmt wurde und in der heute alle namhaften Portweinproduzenten ihre Produkte zum Verköstigen anbieten.
Ein oder zwei zusätzliche Tage vor Beginn der Wanderungen sind hier sehr zu empfehlen!

Das Ziel Santiago de Compostela

Das Ziel Santiago de Compostela
die Stadt ist nicht nur als Pilgerziel interessant. Sie sollten sich Zeit nehmen, die Stadt zu erkunden. Schöne Restaurants, ein lebendiges Nachtleben und viele Sehenswürdigkeiten erwartet sie hier